(Deutsch) Erfolgreiches Krisenmanagement Fallbeispiele

Thurgau Travel ist notfall- und krisenerprobt

Am frühen Morgen des 20. März 2019 kollidierte im niederländischen Waal bei Nimwegen ein Frachtschiff mit dem Schweizer Passagierschiff MS Edelweiss. Das Passagierschiff wurde dabei schwer beschädigt. Die 160 Gäste und 42 Crew-Mitglieder hatten einen Schock, eine Person wurde leicht verletzt. «Wir haben sofort unseren Krisenstab, bestehend aus zehn Personen, in den Krisenstabsraum in Weinfelden einberufen», erzählt Pia Kaufmann, stellvertretende Geschäftsführerin von Thurgau Travel. Die Betreuung der betroffenen Kunden wurde organisiert, eine Ersatzlösung gesucht und die interne sowie externe Kommunikation wurde sichergestellt. Just zwei Wochen vor diesem Unfall wurden sowohl der Krisenstab im Rahmen eines Wiederholungskurses ausgebildet wie auch die Abläufe in einer Übung durchgespielt. «Wir sind sehr froh, dass wir diese Krise so gut gemeistert haben. Da sieht man wirklich, wie gross der Wert eines gut vorbereiteten Krisenmanagements ist.» sagt Pia Kaufmann von Thurgau Travel.

Zeitungsartikel vom 20.03.2019

Krisenstabübung 2019 – Die Mobiliar

“Wir sind froh, dass wir unsere Organisation für Notfall- und Krisensituationen nun noch besser vorbereitet haben. Die Expertise von 2assistU ist für den Prozess sehr wertvoll und die Zusammenarbeit sehr angenehm.”
Damian In-Albon, Group Head of Business Continuity & Security Mangement, Die Mobiliar

In Szenarios zu denken, fasziniert uns. Gerne stellen wir für die Übung in Ihrem Unternehmen ein individuelles Ereignis zusammen.

Am 22. Januar 2019 durfte sich das Team der Mobiliar im Rahmen der jährlichen Krisenstabübung mit den Konsequenzen eines starken Erdbebens auseinandersetzen. Anhand verschiedener Inputkarten übte das Team den Umgang mit besorgten Angehörigen, erstellte Rapporte, bearbeitete Schadenmeldungen von verunsicherten Kunden und lernte mit den Fragen der Medien umzugehen. Abgeschlossen wurde die Übung mit einer gemeinsamen Analyse mit Optimierungsvorschläge.

Sind auch Sie interessiert an einer lehrreichen und firmenspezifischen Übung für Ihr Unternehmen?

Wir beraten Sie gerne.

Projekt Ski WM St. Moritz 2017 – Etablierung eines Notfallmanagement-/Krisenmanagementsystems

© Ski WM St. Moritz 2017 – Nicola Pitaro

Die Ski WM in St. Moritz ist das Sportereignis dieses Jahr im Engadin. Es lockt Sportbegeisterte aus aller Welt an und stellt die Organisatoren, Blaulichtorganisationen und Armee vor eine grosse Herausforderung. Um auch für Notfälle und Krisen gerüstet zu sein, haben die Organisatoren bereits Mitte 2015 begonnen ein Konzept für das Notfallmanagement/Krisenmanagement dieses Grossanlasses zu erarbeiten. Wir durften das Organisationskomitee der Ski WM dabei unterstützen. Gemeinsam haben wir mögliche Krisen und Szenarien bewertet und vorsorgliche Massnahmen eingeleitet. Wir haben die Organisation und Besetzung des Krisenstabs definiert, den Alarmierungsprozess festgelegt, Checklisten erarbeitet und die Krisenräume mit entsprechenden Hilfsmitteln ausgerüstet. Sämtliche Prozesse haben wir in einem einfach nutzbaren Krisenhandbuch dokumentiert. Zusammen mit der Kantonspolizei Graubünden durften wir die Mitglieder des Krisenstabs ausbilden und trainieren.

Our site uses cookies. By continuing to browse our site, you are agreeing to our use of cookies. More information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen